Plenarrede (29.11.2019) zum CDU/FDP-Antrag zum nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln.

Plenarrede von Annette Watermann-Krass zum Antrag der Fraktion der CDU und der Fraktion der FDP (Drucksache 17/7910)

"Taten statt Worte – nachhaltige Verwertung von Lebensmitteln statt Entsorgung in der Tonne"

Es gilt das gesprochene Wort.

Annette Watermann-Krass (SPD): Sehr geehrter Herr Präsident! Liebe Kolleginnen und Kollegen! Herzlichen Dank für die vorweihnachtlichen Reden, die wir gerade gehört haben.

Natürlich sagen auch wir von der SPD: Lebensmittelabfälle in dieser Größenordnung – 1,3 Milliarden Tonnen essbare Lebensmittel werden weltweit Jahr für Jahr in den Müll geworfen – müssen vermieden werden. Die gesamte Wertschöpfungskette von der Landwirtschaft und der Produktion bis hin zum Handel und zu den Endverbrauchern führt dazu, dass diese Abfälle entstehen.

Meldungen

SPD-Kreisparteitag wählt neuen Vorstand

„Ich freue mich über ein gutes Ergebnis für meine Mannschaft und für mich. Das ist in nicht so ganz einfachen Zeiten für die SPD nicht selbstverständlich. Wir nehmen unsere Aufgaben an und wollen unseren Beitrag dazu leisten, die SPD wieder…