Neue Corona-Hilfen

Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat sich mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier auf zusätzliche Hilfen für Soloselbständige und die Kultur- und Veranstaltungsbranche geeinigt. Mehr Unternehmen und Selbständige, die von den aktuellen Schließungen auch indirekt betroffen sind, bekommen einen Anspruch auf Novemberhilfe. Die Überbrückungshilfen…

Gemeinsam Gestalten

für eine gemeinsame Zukunft. Mitreden - nicht nur durch gewählte Ratsmitglieder. Mehr Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, auch von Kindern und Jugendlichen, braucht gemeinsames Engagement – und führt zu neuen Ideen.
Erst durch Mitbestimmung entsteht Verantwortung für die gemeinsame Sache.
Für unsere Stadt.

Mobilität

Wir stehen für eine breite Vielfalt, einfache Nutzung, individuelle Vernetzung der Mobilität in Drensteinfurt. Eine Stärkung des Radverkehrs und ein verbessertes Radwegenetz, Ausbau von Bus- und Bahnangeboten auf Kreisebene, Ausbau von E-Mobilität und Barrierefreiheit – und die Verknüpfung aller Angebote. Für eine praktikable Mobilität der Zukunft.

Nachhaltigkeit

Ausbau erneuerbarer Energien und Nachhaltigkeitskonzept. Drensteinfurt als Kommune für biologische Vielfalt braucht ausgewogenes Handeln - keine dogmatischen Vorschriften. Unser Ziel ist die Reduktion der CO²-Emission auch auf kommunaler Ebene und ein bewusster Umgang mit unseren Ressourcen.

Wirtschaft

Gerade in der Corona-Krise zeigen sich die Grenzen von „Privat vor Staat“. Kommunale und soziale Verantwortung bedeutet hier, kleine und mittlere Betriebe zu stärken, Vielfalt zu begünstigen, Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu ermöglichen. Florierender Einzelhandel und eine lebendige Innenstadt sind unser Ziel.

Gleichstellung

von Frauen und Männern ist für uns selbstverständlich. Für uns auch in der Kommunal-Politik. Dennoch bleibt hier viel zu tun… mehr Frauen in die kommunalen Gremien, Schaffung von Ausbildungsplätzen auch für junge Frauen, verbesserte Vereinbarkeit von Familie und Beruf vor Ort.

Wohnen

Wer bei uns leben will, soll bezahlbaren Wohnraum finden.
Wohnkonzepte für alle Lebenslagen,
die erste Studentenbude,
das Baugrundstück für junge Familien,
genauso wie barrierefreies Wohnen für Ältere.

Bildung

für alle: Angebote und Zugänge für lebenslanges Lernen, unabhängig von Alter, finanziellem oder kulturellem Hintergrund. Kostenfreie Ganztagsbetreuung in unseren Schulen und Kitas, gesicherte Qualität und Vielfalt

Kultur

ist Identität, Teilhabe und kreatives Potenzial der Stadt. Die Möglichkeiten der Entfaltung und Vielfalt der Angebote. Aktives Vereinsleben und Ehrenamt, kommunale Einrichtungen und Angebote müssen gestärkt werden. Kultur ist für uns Pflichtaufgabe.
Für ein kreatives Drensteinfurt.

Verwaltung

Für eine auch weiterhin erfahrene, effiziente und bürgernahe Stadtverwaltung
unterstützen wir Carsten
Grawunder als unseren
Bürgermeister.

Digitalisierung

ist Voraussetzung für Kommunikation, für Arbeit, Freizeit, Schule und Bildung, städtische Dienstleistungen, vernetzte Mobilität… unser Ziel ist die „Smart-City“ für alle und in allen Lebensbereichen.

Meldungen

Bild: Elias Domsch

SPD-Vorstand nominiert Bernhard Daldrup erneut als Bundestagskandidaten

„Der Vorstand ist froh, dass Bernhard Daldrup bereit ist, seine erfolgreiche, engagierte Arbeit als Bundestagsabgeordneter in Berlin und in unserem Kreis Warendorf weiter zu führen. Deshalb hat der SPD-Kreisvorstand in seiner gestrigen Videokonferenz unseren Vorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Bernhard Daldrup einstimmig…

Simone Stude zur zweiten stellvertretenden Bürgermeisterin gewählt

In der konstituierenden Sitzung des Drensteinfurter Stadtrates am 02.11.20 wurde Simone Stude zur stellvertretenden Bürgermeisterin gewählt. Wir freuen uns sehr darüber, dass Stewwert mit ihr ein neues Gesicht und neue Visionen für eine offenere, lebenswertere Stadt erhält. Zudem setzt die SPD damit - wie in der Vergangenheit - ein starkes Zeichen für die Gleichstellung zwischen Mann und Frau. Erfahren Sie folgend mehr zur Person, Simone Stude:

SPD-Kreisverband sagt Kreiswahlkonferenz ab

„Die aktuell sich immer weiter zuspitzende Coronalage auch bei uns im Kreis und die aktuellen Beschlüsse zur Einschränkung der sozialen Kontakte lassen die Durchführung einer Kreiswahlkonferenz mit annähernd 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht zu. Deshalb haben wir heute beschlossen, die…